Dienstag, 16. Juni 2015

Rezension "Das Wunder von Coldwater" von Mitch Albom



"Als der erste Anruf vom Himmel die Welt erreichte, packte Tess Rafferty gerade eine Packung Teebeutel aus. Drrrrnnn! 
Tess ignorierte das Klingeln und ritzte mit dem Fingernagel die Plastikhülle auf. Drrrrnnn! Sie bohrte den Zeigefinger seitlich unter das Zellophan. Drrrrnnn!
Schließlich riss Tess die durchsichtige Verpackung ab und zerknüllte sie in der Hand. Nach dem nächsten Klingelton würde sich der Anrufbeantworter einschalten wenn Tess nicht jetzt sofort....
Drrrrnnn...
"Hallo?"
zu spät.
"Ach, dieses Blöde Ding" murmelte Tess vor sich hin.
Das Gerät auf ihrem Küchentresen klickte und spielte die Ansage ab.
"Hallo, sie haben den Anrufbeantworter von Tess erreicht. Bitte hinterlassen sie ihren Namen und ihre Telefonnumer, ich rufe so bald wie möglich zurück. Danke"
Nach dem Piepton hörte Tess nur Rauschen. Aber dann:
"Hier ist Mom...ich muss dir was sagen"
Tess stockte der Atem und der Hörer fiel ihr aus der Hand.
Ihre Mutter war vor vier Jahren gestorben."


Inhaltsangabe 

Es ist ein Abend im Herbst, als bei Tess Rafferty in der kleinen Stadt Coldwater am Lake Michigan das Telefon klingelt. Am anderen Ende der Leitung hört Tess die Stimme Ihrer Mutter- und lässt vor Schreck den Hörer fallen. Ihre Mutter ist seit 4 Jahren tot... Und Tess bleibt nicht die einzige, auch andere Einwohner erhalten Anrufe von verstorbenen. Schnell ist die rede von einem Wunder und Coldwater rückt in den Focus der Medien. Immer mehr Menschen glauben an die Anrufe aus dem Himmel. Nur einer nicht der Pilot Sully Harding ist fest entschlossen zu beweisen, das alles ein riesen Schwindel ist. Aber ist es das? Oder existiert das wunder von Coldwater wirklich?

(quelle: Random House)


Meine Meinung 

Das Wunder von Coldwater ist ein erstaunlicher Roman. Als ich mit ihm anfing, war ich mir sicher, diese Rezension würde keine allzu gute werden. Ich fand die Geschichte äußerst vorhersehbar, der Schreibstil hat mir nicht sonderlich gefallen und es wurden einfach so viele Charaktere beschrieben, dass ich zu niemandem wirklich eine Bindung aufbauen konnte. 

Ab Seite 200 hat mich die Geschichte aber echt gepackt. Auf einmal konnte ich mit Sully mitfühlen, vorher war mir gar nicht so bewusst, das er eine Hauptfigur ist. Sein Schicksal hat mich wirklich bewegt. 
Jetzt war ich wirklich daran interessiert die Hintergründe zu den Anrufen des Himmels zu erfahren und die Auflösung hat mich dann wirklich überrascht, so emotional, so überhaupt nicht vorhersehbar und er hat mich mit dem holprigen Anfang versöhnt.

Die Geschichte wird aus der Sicht vieler Personen geschrieben, weswegen ich mit den meisten einfach nicht wirklich warm werden konnte. Dann hatte ich auch noch das Problem, das ich die verschiedenen Menschen irgendwann gar nicht mehr so richtig auseinander halten konnte, bzw. die Namen vertauscht habe und daher erstmal verwirrt war.

Die Story ansich ist ja durchaus interessant, an der Umsetzung haperte es, der Schreibstil war auch nicht ganz meiner. 


Fazit

Ich war erst gar nicht begeistert, aber das Ende war wirklich gut und eben auch überraschend, weshalb ich das Buch trotzdem weiterempfehlen kann. 


4 von 5 Punkten


Eure

Frollein Leselust

Kommentare:

  1. Hallo Vicky,

    habe Dich gerade getaggt :-) hoffe Du hast Lust mitzumachen.

    http://buchbria.blogspot.de/2015/06/tag-wander-tag.html

    Liebe Grüße
    Diana

    AntwortenLöschen
  2. Hallo,

    ich bin auf deinem Blog gelandet und hinterlasse ganz liebe Stöbergrüße. Ein schönes Lesewochenende wünsche ich!

    Ayleen von Lasszeilensprechen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Ayleen,

      Ich hoffe es gefällt dir hier!
      Ich schaue mir deinen Blog auch gleich einmal an!

      Ich wünsche auch noch ein schönes Wochenende!

      LG
      Frollein Leselust

      Löschen
  3. Mir ging es mit dem Buch genau andersrum ;)
    Ich fand den Anfang wirklich gut aber ab der Hälfte war es nicht mehr mein Fall. Da wollte ich einfach nur noch wissen was dahinter steckt und wie es mit Sully, Jules und Liz ausgeht. Die anderen Personen haben mich so gar nicht interessiert :-/

    Hier findest du meine Rezension dazu:
    http://franzyliestundlebt.blogspot.de/2015/07/rezension-das-wunder-von-coldwater-von.html

    AntwortenLöschen